Branche Moderatoren - Präsentation | DJ-Web24.de

Dienstleister der Veranstaltungsbranche

Moderatoren und Moderation

In Moderatoren und Moderation finden Sie Dienstleister wie beispielsweise einen Business-Moderator, Event-Moderator, Galamoderator, Messe-Moderator, Show-Moderator, Sportmoderator, Veranstaltungsmoderator und können diese direkt kontaktieren.

Moderatoren Suchende können Dienstleister und Anbieter in der Branche Moderatoren unserer Präsentation im Webportal DJ-Web24.de der Veranstaltungsbranche selbstverständlich völlig kostenlos suchen und finden. Für Kontakt und Anfragen oder einer Buchung von einem Moderator wählen Sie bitte einen Dienstleister aus, besuchen Sie dann die Detailseite des Anbieters und nutzen die dort angegebenen Kontaktdaten für Ihr Anliegen.

DJ-RFj

Event-Moderator, Veranstaltungsmoderator, Moderator | Berlin

Für eine gelungene Moderation stehe ich Ihnen als Event-Moderator und Veranstaltungsmoderator gern zur Seite und biete ich kompetente und professionelle Unterstützung, damit der planmäßige und perfekte Ablauf Ihrer Veranstaltung gewährleistet wird. Ich freue mich auf Ihre Anfrage wenn Sie auf der Suche nach einem Moderator zur Moderation von Firmenevents, wie Sport-, Geschäfts- oder Lifestyle-Veranstaltungen sind. Einen Moderator zu engagieren ist eine gute Entscheidung um wenn Ihrer Veranstaltung einen besonderen Rahmen zu geben und um diese mit angenehmer Atmosphäre zu bereichern.

  134 Aufrufe

Auflistung nach Region

  • Der Gesprächsmoderator unterstützt die Teilnehmer in einer Gesprächsrunde oder an einem Podiumsgespräch. Meist begrüßt er die Zuhörer, erklärt einleitend das Thema des Gespräches, den Ablauf, die Regeln und stellt die Teilnehmer vor. Oft fällt diese Aufgabe allerdings auch dem Einlade (beispielsweise der Führungskraft) zu. Moderatoren steuern die einzelnen Redebeiträge, greifen wichtige Kernsätze auf, fassen zusammen, bremsen Übereifrige, stützen Stille, vermitteln bei Konflikten. Sie lenken den Umgang mit dem Thema und beziehen die Zuhörer mit ein. Moderatoren fördern den Dialog, indem sie Schweigende bewegen, ihre Meinung zu sagen, fassen Erkenntnisse und offenen Punkte am Ende zusammen, bedanken sich bei den Teilnehmern und verabschieden die Zuhörer, wenn dies nicht die „Führungskraft" oder der Einladende tun. Zur Analyse von Gesprächsverläufen erstellen manche Moderatoren Gesprächsverlaufs-Soziogramme.

  • Die Themen einer Moderation können unterschiedlicher nicht sein und die Kompetenzbereiche breit gefächert. Einige Beispiele: Bühnenmoderation, Moderation von Tagungen, Kongressen, Konferenzen, Firmen-Events und Meetings, die Sportmoderation von Läufen, Ballsportarten oder Rennen, Moderation von Messen, Thmen wie Lifestyle, Mode, Verkauf, Vertrieb, Produkten, Tourismus, Reise, Geografie, Zukunft, Innovation, Ökologie, Nachhaltigkeit und Umwelt.

  • Im deutschen Sprachraum wird der gesprächslenkende Protagonist einer Fernsehsendung, analog zum Radiomoderator, als Fernsehmoderator bezeichnet, das trifft auch auf Sendungen zu, in denen nur kurzzeitig Gäste zugegen sind und nur wenig oder keine Gesprächslenkung stattfindet. Diesen Typus der Darstellung prägte Johnny Carson in der Tonight Show ab 1962 im US-amerikanischen Fernsehen. In der Regel bezeichnet Moderieren im deutschen Sprachraum den Aspekt, dass der Zuschauer eine durch die Unterhaltungsshow führende Person wahrnimmt, der gegenüber andere Personen als Gäste oder Helfer positioniert sind.

    Einige Moderatoren haben eine klassische journalistische Ausbildung, viele sind Seiteneinsteiger aus anderen Unterhaltungsberufen. Moderatoren wurden früher meist von Assistentinnen unterstützt, diese sind im italienischen Fernsehen unter dem Namen Vallette noch heute üblich. Im deutschen Sprachraum unterschied man früher, etwa bis in die 1980er Jahre hinein, den Conférencier oder Showmaster vom Moderator. Dieser übernahm die Moderation, trug aber auch selbst Anekdoten, Gedichte oder Chansons vor.

    Quelle: Moderator

  • In Deutschland gibt es für den Beruf des Rundfunkmoderators kein einheitliches Berufsbild. Moderatoren in Fernsehen oder Hörfunk kommen oft aus journalistischen oder künstlerischen (Schauspieler, Musiker) Berufen. Manche Moderatoren sind auch Quereinsteiger. Die klassische Ausbildung in Deutschland führt über ein journalistisches Volontariat bei einem Radio- oder Fernsehsender vor Mikrofon und/oder Kamera; Journalistenschulen und -akademien bilden teilweise auch Moderatoren aus.

    Eher selten finden am Moderatorenberuf Interessierte als ungelernte oder zumindest einschlägig ungelernte Quereinsteiger zum Beispiel über Castings den Einstieg in die Medienbranche. Die so entdeckten Talente werden dann von dem Sender oder der Sendergruppe, der/die das Casting veranstaltet hat, entsprechend aus- oder fortgebildet. Weitere Quereinstiegsmöglichkeiten führen unter anderem über Promotionjobs oder eine Tätigkeit als Animateur, Discjockey oder Showmoderator etwa in einem Freizeitpark.

Cron Job starten